Automatik & DSG Getriebespülung

DYNCO von MOTOREX

DYNAMIC FLUID CONTROLLER Automatikgetriebe Spülgerät

Das MOTOREX DYNCO ist ein Spülgerät für Automatik- und Doppelkupplungsgetriebe (DSG), das für alle Fahrzeugmarken geeignet ist. Es ersetzt vollautomatisch den Gesamtinhalt des verbrauchten Getriebeöls gegen frisches. Die zum jeweiligen Getriebetyp empfohlenen MOTOREX ATFs sind mit ihrem zugeordneten Viskositätsverlauf bereits vorprogrammiert und gewährleisten den perfekten Ausgleich der unterschiedlichen Fliessgeschwindigkeiten von Alt- und Frischöl. Mit diesem neuartigen Verfahren wird sichergestellt, dass während des vollautomatisierten Wechselvorgangs immer das korrekte Ölniveau gehalten wird und es zu keinen Getriebesteuerungsfehlern kommt.

Das vorprogrammierte Reinigungsprogramm gewährleistet eine gründliche, sehr saubere Reinigung auch bei stark verschmutzten Automatikgetrieben und nutzt das Altöl als Spülöl. Ein Zusatztank erlaubt das Beifügen eines Reinigungsadditivs. Je nach Hersteller ist ein Getriebeölwechsel alle 60.000 km vorgeschrieben (Bsp. DSG), da mit der Nutzung des Getriebes Abrieb und Verschmutzungen entstehen. Wird das Öl nun auf dem herkömmlichen Weg abgelassen und aufgefüllt, verbleiben etwa 60% des alten Öls im Kreislauf. So können langfristig Schäden entstehen und das Getriebe schaltet schlechter oder gar nicht mehr. Mit dem Getriebe Spülgerät MOTOREX DYNCO wird das gesamte Öl getauscht. So wird sichergestellt, dass die Öl-Abriebe und andere Verschmutzungen entfernt und die Lebensdauer des Automatikgetriebes erhöht wird.

 

 

Wann ist das Automatikgetriebe und DSG zu spülen?

Wenn Sie Ihr Automatikgetriebe oder Ihr automatisiertes DSG mit einer Getriebespülung reinigen lassen und anschließend das Getriebeöl erneuern, dann verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Getriebes um ein vielfaches. Falls Sie ohne eine vorherige Getriebespülung Ihr Getriebeöl erneuern, dann kann sich das neue Getriebeöl mit den alten Ablagerungen im Restöl vermengen. Dies würde die Qualität des Öls drastisch verschlechtern.

Bei einem üblichen Getriebeölwechsel kann nur ca. die Hälfte des Öls aufgefüllt werden. Sie sollten jedoch nicht am falschen Ende sparen. Die Kosten für eine Getriebespülung sind nichts im Vergleich zu den Kosten, welche bei einem möglichen Getriebeschaden auftreten.

Warum muss eine Getriebespülung durchgeführt werden?

Im Laufe der Zeit verliert das Getriebeöl seine Schmierfähigkeit immer mehr. Dies führt dazu, dass sich kleine Reste vom Belag und Metall im Altöl befinden. Dies betrifft vor allem das ATF-Öl bei einem Automatikgetriebe, welches durch die Reibung der Lamellen dem klassischen Verschleiß ausgesetzt ist. Wenn das schmutzige Getriebeöl nicht durch eine Spülung entfernt wird, dann kann die Funktionstüchtigkeit des Getriebes kaputt gehen oder der Steuerungskolben verklemmen. Falls dies auftritt, müssen Sie das komplette Getriebe auswechseln, was sehr teuer werden kann. Wie Sie sicherlich gemerkt haben, ist eine ordentliche Getriebespülung unentbehrlich und langfristig äußerst rentabel.